Schulinterne Mathematikolympiade

Zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Unter- und Mittelstufe haben auch in diesem Schuljahr an der schulinternen Mathematikolympiade teilgenommen und dabei ihr mathematisches Können unter Beweis gestellt. In drei Wettbewerbsrunden werden traditionell die Jahrgangsstufensieger ermittelt. Dabei gilt es anspruchsvolle Aufgaben aus unterschiedlichen Bereichen der Mathematik zu meistern.

Bei der Preisverleihung würdigte Schulleiter OStD H. Ettengruber das zusätzliche Engagement der Schüler und gratulierte diesen zu ihrem Erfolg.

Als Jahrgangsstufensieger haben sich in diesem Jahr Daniel Singer 5b, Leander Gallemann 6d, Dennis Ostermair 6a, Anita Unterholzner 7c und Milena Lentner 8b durchgesetzt.

Zudem konnten sich Roman Smolenski 5c, Finja Gerhofer 5d, Emily Wirth 5d, Kilian Fromm 6a, Sophie Rockinger 7c, Simon Jakobczyk 7a, Jonas Safwat 8c, Thomas Phillippi 8e und Florian Barth 8a über ein hervorragendes Ergebnis und einen Platz auf dem „Treppchen“ freuen.

Die Jahrgangsstufenbesten erhielten attraktive Preise dank finanzieller Unterstützung des Fördervereins.

Ludwig Danner, StR  und Astrid Wimmer, StDin

Frankreichaustausch 24.-30.03.2019

Sonntag:

Um pünktlich 8:45 Uhr trafen wir uns vor dem Gymnasium. Abfahrt war um neun Uhr. Die Busfahrt war lang und je näher wir unserem Ziel kamen desto aufgeregter wurden wir alle. Als wir dann am collège de Brumath ankamen wurden wir bereits erwartet. Die Gastfamilien standen bereit und warteten auf uns. Wir verabschiedeten uns von den Lehrern und fuhren mit der Familie in unser Zuhause für diese Woche. Der restliche Nachmittag stand noch zur freien Verfügung.

„Brezen-Aktion“ durch die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz

Große Freude bereitete Herr Alexander Stahl, Geschäftsführer der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz, der Schüler- und Lehrerschaft unserer Schule, als er am 13.05.2019 jeder Schülerin und jedem Schüler sowie jeder Lehrerin und jedem Lehrer jeweils eine Breze spendierte. In einer kurzen Ansprache erläuterte er, dass die Handwerkskammer einer der  Hauptsponsoren des Bayerischen Landes-Sportverbandes ist, der jährlich das Bayerische Sportleistungsabzeichen für Schulen ausschreibt. 2018 wurde unsere Schule mit 522 erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zum zweiten Mal Landessieger in der Kategorie E (große weiterführende Schulen).

Das Foto zeigt die Sportlehrkräfte mit Herrn Alexander Stahl (Zweiter von links) bei der Verteilung der Brezen in der Aula.

Erste Tablets an unserer Schule

Seit über einem Jahr hegte man an unserer Schule den Wunsch, die Schüler nicht nur mit PCs in den drei erstklassig ausgestatteten Computerräumen fit für das Computerzeitalter und die digitalen Anforderungen zu machen, sondern auch in der Handhabung von Tablets zu schulen. Dazu wollte man einen Klassensatz Tablets anschaffen, so dass alle Schüler in den Genuss dieses modernen Mediums kommen könnten. Dieses Vorhaben ließ sich jedoch nicht, wie anfangs erhofft, einfach und schnell realisieren. Zunächst musste der Sachaufwandsträger klären, inwieweit die Förderprogramme des bayerischen Kultusministeriums für die IT-Ausstattung der Schulen im Rahmen des Masterplans BAYERN DIGITAL II greifen. Hier gebührt Frau Christine Krautner vom Landratsamt Dingolfing-Landau besonderer Dank für ihr Engagement und ihre Unterstützung. Anschließend stand man vor der Herausforderung, nicht gegen die Datenschutzgrundverordnung zu verstoßen. Aus diesem Grund musste Systembetreuer Stefan Faltin ein Fabrikat wählen, bei dessen Nutzung die Daten in Deutschland, nicht in den USA gehostet werden. Zu guter Letzt zeigte sich, dass die vom Sachaufwandsträger zur Verfügung gestellten 10000 Euro wegen der explodierenden Preise nur für die Anschaffung der Tablets, nicht jedoch für den notwendigen Tabletwagen für die Aufbewahrung und das Laden der Tablets reichten. So war das aus sieben Lehrkräften bestehende Tabletteam hocherfreut, als bekannt wurde, dass die Sparkasse Niederbayern Mitte mit 1000 Euro und der Förderverein der Schule mit 200 Euro das Vorhaben zu einem guten Ende führen würden. Bei der Übergabe des neuen Wagens bedankten sich Schulleiter Helmut Ettengruber und seine Stellvertreterin Elisabeth Rembeck bei Sparkassendirektor Franz Mühlbauer und Gebietsdirektorin Anja Kaiser und bei der Vorsitzenden des Fördervereins Maria Höschl sehr herzlich für die Unterstützung und ihren großzügigen Beitrag zur Realisierung eines großen Traums. Das Foto zeigt von links: Anja Kaiser, Maria Höschl, Stefan Faltin, Elisabeth Rembeck, Franz Mühlbauer und Helmut Ettengruber.

Erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb „Experimente antworten“

„Eine glänzende Erscheinung“ – Unter diesem Motto stand die zweite Runde des Landeswettbewerbs „Experimente antworten“, an der zehn Schülerinnen und Schüler der 5., 7., 8. und 10. Klasse teilnahmen und für ihre hervorragenden Leistungen ausgezeichnet wurden.

Die naturwissenschaftlich interessierten Schülerinnen und Schüler führten mit großem Eifer verschiedene Experimente rund um die Chemikalie Kupfersulfat durch. Sie testeten beispielweise bei verschiedenen Lebensmitteln, ob diese Zucker enthalten. Außerdem lernten sie die Biuret-Probe, eine Nachweismethode für Eiweiße, kennen. Im Internet recherchierten sie nach Anwendungsmöglichkeiten von Kupfersulfat, das in einigen Algenentfernungsmitteln enthalten ist. Der wohl optisch schönste Versuch war die Züchtung von Kristallen. Alle Versuche wurden mit Fotos und ausführlichen Versuchsprotokollen dokumentiert, sodass die von unseren Schülerinnen und Schülern angefertigte Lösung der ersten Aufgabe nach Abschluss der Wettbewerbsrunde sogar als Musterlösung online gestellt wurde.

Die Mühe und das Engagement der Teilnehmer/innen zahlten sich aus. Eine Urkunde erhielten Andreas Petersen (5c), Anna Petersen (7a), Johannes Dendl (8b), Gian Mallad (8b), Niklas Obermeier (8b), Jakob Frör (8c), Michael Günther (8c) und Jonas Safwat (8c). Lisa Fleischer und Jasmin Thiara (beide 10b) bekamen neben der Urkunde sogar ein kleines Geschenk. Die Urkunden und Präsente wurden den Schülerinnen und Schülern vom Schulleiter, Herrn Ettengruber, und ihrer betreuenden Lehrkraft, Frau Julia Bagung, überreicht, die sehr stolz auf die Leistungen ihrer Schülerinnen und Schüler sind und ihr naturwissenschaftliches Engagement lobten.