Konstruktiv mit Konfliktsituationen umgehen kann nur, wer gelernt hat, zu gegebener Zeit auch für sich selbst und für andere einzustehen. Nachdem vor zwei Jahren bereits ein Workshop "Zivilcourage" durchgeführt wurde, in dem es darum ging, Verhaltensweisen von Opfern und Tätern zu analysieren und Handlungsstrategien zum couragierten Helfen und Eingreifen zu erproben, konnte nun im Rahmen eines Selbstverteidigungstrainings an diese Erkenntnisse angeknüpft und erneut richtiges Verhalten in Gefahrensituationen trainiert werden. Dabei lag der Schwerpunkt auch bei dieser Veranstaltung darauf, opfertypische Verhaltensweisen zu erkennen und diese durch selbstbewusstes und entschiedenes Handeln zu ersetzen, ohne dabei das Risiko der Selbstgefährdung und Selbstüberschätzung zu verkennen. In zahlreichen praktischen Übungen erpobten die Teilnehmer hilfreiche Kniffe, um sich in Gefahrensituationen selbst zu schützen. Dabei gelang es dem Trainer Herrn Knebelsberger sowohl theoretische Hintergrundinformationen als auch praktische Verhaltensanweisungen auf sehr motivierende und vergnügliche Art und Weise zu vermitteln. Couragiertes Eintreten für andere, aber auch für sich selber – nur so kann nicht nur im schulischen Mikrokosmos, sondern auch auf gesamtgesellschaftlicher Ebene ein Klima von gegenseitiger Wertschätzung und Solidarität gedeihen. Bei den Schülerinnen und Schülern, die im Rahmen des Wahlfachs "Konfliktlotsenausbildung und Kommunikationstraining" an dem Training teilnehmen konnten, fand die Veranstaltung großen Anklang. Um interessante Erkenntnisse reicher und ausgestattet mit ganz konkreten praktischen Tipps war man sich darin einig, zwei spannende Nachmittage verbracht zu haben, an denen auch der Spaßfaktor nicht zu kurz kam. Ein herzliches Dankeschön ergeht an den Förderverein, der sich auch bei dieser Aktivität der Streitschlichtergruppe als sehr großzügig erwies und den Großteil des Rechnungsbetrags finanzierte.

Renate Skibiak und Elisabeth Rembeck

JSN Shine is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework