Auch in diesem Schuljahr wurde im Wahlfach „Konfliktlotsenausbildung und Kommunikationstraining" neben dem Schlichtungsservice das Augenmerk besonders auf die Ausprägung und Weiterentwicklung persönlicher Kompetenzen bei den beteiligten Schülerinnen und Schülern gelegt. Die bereits aktiven Streitschlichter wurden als Mentoren und Coaches in die Ausbildung des Streitschlichter-nachwuchses sowie in Maßnahmen zum Sozial- und Kommunikationstraining der 5. Klassen eingebunden. Durch die Mitarbeit in der Ausbildung der neuen Konfliktlotsen sowie ihren äußerst engagierten Einsatz bei Trainingseinheiten in der Jahrgangsstufe 5 unterstützten sie damit nicht nur die betreuenden Lehrkräfte maßgeblich in ihrer Arbeit; daneben konnte auch das bereits erworbene Wissen vertieft und erweitert werden. So konnten zum einen die frisch gebackenen Streitschlichter ihre Urkunden über den erfolgreichen Abschluss des Mediationstrainings aus den Händen von OStDin Angelika Wallner in Empfang nehmen; zum anderen gebührt gerade auch den seit mehreren Jahren engagierten Schülerinnen und Schülern großer Respekt und Anerkennung für ihren sehr motivierten Einsatz und die geleistete Arbeit.

Einen besonderen Höhepunkt stellte der für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer durchgeführte Workshop zum Thema „Körpersprache und nonverbale Kommunikation" dar. Kommunikationsstörungen und –barrieren ergeben sich nicht nur durch das explizit Gesagte, sondern häufig durch non-verbale, körpersprachliche Signale. Diese besser zu deuten und selbst eine souveräne Körpersprache zu entwickeln, das waren die Hauptzielsetzungen der Veranstaltung, für die es gelungen war, Michaela Gröber, eine Trainerin für Körpersprache, die ihre Ausbildung u. a. bei Sammy Molcho in Wien absolvierte und die im Rahmen der Kompetenzschulung in den P-Seminaren bereits sehr abwechslungsreich konzipierte und inhaltlich fundierte Workshops an unserer Schule durchgeführt hat, als Referentin zu gewinnen. Die Schülerinnen und Schüler erhielten aufschlussreiche Informationen und wertvolle Tipps und wurden zudem bei zahlreichen praktischen Übungen aktiv eingebunden. Dabei wurde deutlich vor Augen geführt, dass Körpersprache oftmals mehr über die innere Haltung eines Menschen aussagt als die gesprochene Sprache und dass sie daher eine erste wichtige Orientierungshilfe beim Aufbau von Beziehungen darstellt. Die Finanzierung des Workshops war durch großzügige Spenden von Eltern und Lehrkräften bei Publicity-Aktionen während der letzten Elternsprechtage möglich geworden, für die an dieser Stelle im Namen der gesamten Streitschlichtergruppe nochmals ein herzliches Dankeschön ergeht.

StDin Elisabeth Rembeck StDin Renate Skibiak

JSN Shine is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework