Neues aus dem Wahlfach  "Konfliktlotsenausbildung und Kommunikationstraining" 

Unabhängig davon, dass der Schwerpunkt der Aktivitäten im Wahlfach „Konfliktlotsenausbildung und Kommunikationstraining“ in den letzten Jahren zunehmend auf die Kompetenzschulung der Teilnehmer gelegt wurde, prägt das Angebot des „Schlichtungsservices“ für die Mitschülerinnen und Mitschüler nach wie vor das Selbstverständnis der Streitschlichter. Die Beherrschung und kontinuierliche Einübung grundlegender Mediationskenntnisse ist damit Grundvoraussetzung für die Mitwirkung im Team. So begann die diesjährige Ausbildungsreihe noch am Ende des vergangenen Schuljahres und wurde im Laufe dieses Schuljahres abgeschlossen. Die Konzeption, die neben der Vermittlung inhaltlicher Grundkenntnisse zum konstruktiven Umgang mit Konfliktsituationen und den Grundlagen gelungener Kommunikation auch auf die praktische Einübung des Ablaufs einer Mediationssitzung abzielte, umfasste als weiteren Schwerpunkt die Teamübungen zur Gruppenbildung bzw. zur Förderung des Gruppenzusammenhalts. Weiter ausgebaut wurde in diesem Zusammenhang der methodische Ansatz, dass die bereits seit Längerem aktiven Streitschlichter als Mentoren und Coaches in die Ausbildung des Streitschlichternachwuchses eingebunden wurden. So eröffnen sich für alle Beteiligten vielfältige Möglichkeiten des sozialen Lernens. Diese Ausprägung und Weiterentwicklung persönlicher Kompetenzen bei den beteiligten Schülerinnen und Schülern war darüber hinaus erneut Voraussetzung für eine erfolgreiche Durchführung einer Einheit zum Sozialtraining für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5. Diese Maßnahme konnte nach der erfolgreichen Einführung im vergangenen Schuljahr auch in diesem Jahr erneut umgesetzt werden, ein Angebot, das von den 5.-Klässlern begeistert aufgenommen wurde. Einen weiteren Höhepunkt stellte die Durchführung eines Workshops durch die Organisation „Colored Glasses“ dar. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand hierbei der Themenkomplex interkulturelles Lernen. Die Auseinandersetzung mit der eigenen Identität vor dem Hintergrund der Begegnung mit fremden Kulturen stellt die Menschen in einer globalisierten Welt zunehmend vor Herausforderungen. Die Entwicklung von Toleranz sowie der Abbau von Berührungsängsten und Vorurteilen beim Umgang mit Menschen aus einem anderen soziokulturellen Hintergrund, aber auch das Einstehen für eigene Überzeugungen – all dies ist dabei eine maßgebliche Voraussetzung für ein friedfertiges Miteinander. So bot der von den Referenten gestaltete Nachmittag nicht nur ein spannendes und vielfältiges Programm, sondern löste auch den einen oder anderen Aha-Effekt bei den Teilnehmern aus. Den Schlusspunkt der diesjährigen Aktivitäten bildete die feierliche Übergabe der Urkunden durch OStDin Angelika Wallner an die erfolgreichen Absolventen des Mediationstrainings. Ihnen sowie den bereits seit mehreren Jahren aktiven Streitschlichtern gebührt großer Respekt und Anerkennung für ihr Engagement für die Schulgemeinschaft. Ein herzliches Dankeschön außerdem an alle schulischen Gremien und Mitglieder der Schulfamilie, die durch ihre Unterstützung die Kontinuität des Streitschlichterprojekts gewährleisten!

JSN Shine is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework