Auf eine Bilderreise durch den indischen Subkontinent wurden die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 bei einer Multivisionsshow am 26.02.2019 entführt. Auf Vermittlung durch StD a. D. Anton Hager, den ehemaligen stellvertretenden Schulleiter und Vorstandsmitglied des Fördervereins, war es gelungen, den Kontakt zu Dr. Rolf K. Meier, einem ausgewiesenen Indienkenner, herzustellen. Nach seiner Karriere als Mediziner hat sich Dr. Meier einer Passion verschrieben, die ihn bereits seit seiner Jugend begleitet hat, der Ethnologie und der kulturellen Anthropologie.

Im ersten Teil gab der Referent eine theoretische Einführung in historische, geographische und sprachgeschichtliche Entwicklungen und Gegebenheiten und gab Einblick in die Politik, Gesellschaft, Religion und Philosophie des Landes. Eine Fülle von Bildmaterial, das er auf seinen Reisen selbst erstellt hatte, erlaubte es den Zuschauern dann, in die fremde Welt einzutauchen und dabei Land und Leute kennen zu lernen. In Form eines running commentary erzählte er von Begegnungen und Erlebnissen auf seiner Reiseroute, die für ihn die Faszination des Landes ausmachen. Dabei wurde deutlich, dass das Land, das zunehmend als Weltmacht an Bedeutung gewinnt, gleichzeitig vor enormen Herausforderungen steht, wie z. B. der Kluft zwischen Arm und Reich, dem Kontrast zwischen boomenden und pulsierenden Großstädten und der Rückständigkeit ländlicher Regionen oder dem nach wie vor rigiden Kastensystem.

Abschließend erläuterte Dr. Meier seine Motivation für sein Engagement. Neben sozialen Projekten, die er im Bildungsbereich anstrebt, geht es ihm in erster Linie darum, in den jungen Menschen die Begeisterung für das Reisen zu wecken und sie zu Weltoffenheit zu inspirieren.

JSN Shine is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework