„Wer findet das Gelbe vom Ei?“ – Unter diesem Motto stand die erste Runde der Internationalen Junior Science Olympiade, bei der Jan-Niklas Lichtinger und Kevin Keck (beide Klasse 9a) erfolgreich teilnahmen und somit zur zweiten Runde des Wettbewerbs zugelassen sind.

Die Internationale Junior Science Olympiade (IJSO) ist ein naturwissenschaftlicher Wettbewerb, bei dem Schülerinnen und Schüler fächerübergreifend biologische, chemische und physikalische Fragestellungen beantworten müssen. Die erste Runde umfasst Experimente, zu denen vertiefende Fragen beantwortet werden sollen. In diesem Jahr beinhalteten die Aufgaben Versuche rund um das Thema „Ei“. Beispielsweise wurde nach der Erklärung eines Hausfrauentricks gefragt, bei dem man ein rohes Ei in Wasser legt um zu testen, ob es noch frisch oder schon alt ist. Geht das Ei im Wasser unter, so ist es frisch. Schwimmt es allerdings an der Oberfläche, so sollte man es lieber entsorgen. Neben dieser Fragestellung bewiesen Jan-Niklas und Kevin auch bei den anderen Aufgaben ihr experimentelles Geschick und naturwissenschaftliches Denkvermögen. Die Mühe bei der Anfertigung der Versuchsprotokolle zahlte sich aus, da die beiden Schüler sich für die zweite Runde des Wettbewerbs qualifiziert haben. In dieser Runde müssen sie 24 Multiple Choice Fragen quer durch die Biologie, Chemie und Physik beantworten. Wir drücken den beiden die Daumen, dass sie auch diese Runde erfolgreich absolvieren.

Julia Bagung, betreuende Lehrkraft

Template by JoomlaShine