SMV-Team im Schuljahr 2018/2019:

Maike Becker 9d, Svenja Egleder 10c, Patrick Lunz 8 a,

Wie es schon seit vielen Jahren Tradition ist, fuhren auch dieses Jahr die Klassen- und Jahrgangsstufensprecher, sowie die Schülersprecher und die Verbindungslehrer ins Klassensprecherseminar. Dieses Jahr ging es hierfür nach Burghausen, wo gleich nach der Ankunft eine Stadtrallye für alle geplant war. Dabei wurde natürlich auch die weltlängste Burg besichtigt, wobei der Aufstieg teilweise ganz schön anstrengend war… aber der Ausblick hat sich gelohnt! Nach dem Motto „Nach der Arbeit die Belohnung“ wurden im Anschluss daran die knurrenden Mägen gefüllt. Nachmittags ging es weiter mit einigen Kennenlernspielen und abends kamen dann die beiden Schulleiter Herr Ettengruber und Frau Rembeck zu Besuch und hörten sich alle noch so kleinen Wünsche und Anträge an, wie z.B. das Einführen einer bewegten Pause.

Am nächsten Morgen ging es bereits in der Früh mit einem Teamtraining los, das bis nachmittags dauerte, wobei alle viel Spaß bei den teilweise kniffligen Spielen und Aufgaben hatten, die nur durch Teamarbeit gelöst werden konnten. Abends ließen wir dann den Ausflug bei einem gemütlichen Lagerfeuer mit Marshmallows und Stockbrot ausklingen. Tags darauf machten wir uns auch schon wieder auf den Nachhauseweg, um die SMV zu wählen.
Hierbei noch einmal einen herzlichen Glückwunsch an unsere neuen Schülersprecher Ralf Schander (Q11), Constanze Ibel (Q11) und Simon Wimmer (Q11)!
Autor: Nikola Marsch, Q11

In diesem Schuljahr führte uns das Klassensprecherseminar in die Fuggerstadt Augsburg.

Gruppenfoto

Der erste Programmpunkt war eine Rallye durch die Altstadt. Dabei erfuhren wir einige interessante Dinge über die Geschichte und Kultur der Stadt Augsburg. Wissen Sie beispielsweise, warum die Türklingeln in der Fuggerei verschiedene Formen haben?
Nach der Rückkehr in die Jugendherberge verbrachten wir den Nachmittag mit Teambildungs-aktivitäten, wie dem „kotzenden Känguru", oder man versuchte sein Geschick in diversen Gesellschaftsspielen unter Beweis zu stellen. Somit gab es genügend Gelegenheit die anderen Klassensprecher besser kennenzulernen, man wollte schließlich wissen, mit wem man es zu tun hat und wer geeignet ist für die künftige SMV.

Vier große Kisten mit Buntstifte gingen an die Organisation „Passau verbindet“Der Beginn eines neuen Schuljahres bedeutet auch den Anfang einer neuen SMV. Durch unser Engagement im Vorjahr wurden wir erneut von vielen Klassensprechern gewählt. Unsere Aktionen sind z.B. das sehr erfolgreiche Sommerfest und der Abschlussball. Das SMV-Team unserer Schule besteht aus den drei Schülersprechern Marcel Knorr, Laura Idrizaj und Jessica Freund. Ebenso sind Philipp Seisenberger, Viktoria Ehler, Luisa Kleeberger und Martin Blasi ein sehr wichtiger Bestandteil.

Eines der ersten großen Projekte war der Weihnachtsbasar, welchen die SMV komplett geplant und organisiert hat. An diesem Tag waren alle Eltern und Freunde der Schüler eingeladen, um die Stände ihrer Schützlinge zu bewundern. Es wurde kräftig eingekauft und somit eine stolze Summe von 5.180€ erreicht. Die Hälfte des Erlöses ging an die Flüchtlingshilfe „Passau verbindet". Doch dabei sollte es nicht bleiben: Mit dem zweiten großen Projekt, der Buntstiftesammelaktion, erhielten wir überraschend viele Stifte, die ebenso an die Organisation „Passau verbindet" gespendet wurden. Mit dem restlichen Geld wollten wir den Einwohnern Papua - Neuguineas helfen. Deshalb ging die andere Hälfte des Basarerlöses an die Dürre- und Hungerhilfe.

Scheckübergabe durch Jesssica Freund und Herrn WeberIn Kürze wollen wir unser bis jetzt größtes Vorhaben „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" vollenden. Es ist ein sehr wichtiges und aufwändiges Projekt, weshalb wir auch jede freie Minute dafür investieren, so suchen wir beispielsweise eine prominente Person als Paten und sammeln Stimmen der Schüler für dieses Projekt. Als nächstes Ziel haben wir die Gestaltung des noch kahlen Schulhofs im Visier. Mit Hilfe vieler kreativer Schüler kann unsere Schule einen Preis von 20.000€ zur Umsetzung der Ideen gewinnen.

An dieser Stelle wollen wir uns sehr herzlich bei allen Schülern und Lehrern, besonders bei den Verbindungslehrern Frau Gahr, Frau Krempl und Herrn Kölnsperger für die tatkräftige Unterstützung während des Schuljahres bedanken.

Viktoria Ehler, Klasse 10d